KAUF AUF RECHNUNG • KOSTENLOSER VERSAND AB 25€ • 100% ZUFRIEDENHEITSGARANTIE
Pflege Sonnenbrand Gesicht

Schutz vor Sonnenbrand und Falten im Gesicht: Warum Gesichtsreinigung und Feuchtigkeitscreme für Männer so wichtig sind

Eins vorab: Ich selbst bin nicht der Typ, der ständig in die Sonne gehen will, um braun zu werden. Das liegt hauptsächlich daran, dass Sonne der Grund Nummer 1 für Falten ist. Allerdings will auch ich nicht auf frische Luft und einen Spaziergang verzichten und das heißt, dass meine Haut auch ein paar UV-Strahlen ausgesetzt ist. Um Falten möglichst effektiv entgegenzuwirken, setze ich gerade nach einem sonnigen Tag auf ein Pflegeprodukte für Männer am Abend – und um dieses geht es heute.

Warum Deine Gesichtshaut nach der Sonne trotz Sonnencreme Pflege braucht

Es versteht sich von selbst, dass der Weg in die Sonne nicht an der Sonnencreme vorbeiführen darf. Die Regel lautet: Wer auch nur für wenige Minuten in die Sonne geht, cremt sich mit Sonnencreme ein. Denn wenige Minuten in der Sonne reichen schon aus, damit die ultravioletten Strahlen Schäden an der Haut verursachen können. Aber dabei geht es nicht nur um Sonnenbrand oder fettige sowie unreine Haut!

UV-Strahlen trocknen einerseits die Haut aus und liefern damit einen wesentlichen Faktor für Hautalterung. Andererseits sorgen sie auch dafür, dass freie Radikale entstehen, die weitere Schäden an den Zellen und am Kollagengerüst sorgen können. So verursachen UV-Strahlen nicht nur Falten, sondern auch schlaffes Bindegewebe, Entzündungen und Hautkrankheiten wie Hautkrebs.

Zusammengefasst richten UV-Strahlen das an:

  • UV-Strahlen trocknen die Haut aus.
  • UV-Strahlen verursachen freie Radikale auf der Haut.
  • UV-Strahlen sorgen dafür, dass unsere Haut schneller Falten bildet.
  • UV-Strahlen schaden dem Erbgut und können Hautkrebs verursachen.

Es wird aber noch besser, denn ganz so frisch ist die Luft nicht, die wir an unsere Haut lassen: Staub und Feinstaub, Smog und weitere Umwelteinflüsse gelangen an unsere Hautzellen und verstärken den Effekt der UV-Strahlen. Die Haut ist trocken, gereizt und bedeckt mit feinen Schadpartikeln.

Neulich habe ich am Wochenende einen längeren Waldspaziergang gemacht, bei dem ich von allen Faktoren etwas hatte: Auf dem Weg in den Wald kam meine Haut in Kontakt mit UV-Strahlen Umweltgiften, Feinstaub und Smog. Im Wald selbst kam trockener Staub vom Boden sowie weitere Sonnenstrahlen dazu.

Weil meine Haut am Abend nach dem sonnigen Tag wirklich belastet war, habe ich ein simples, aber effektives Pflegeprogramm fürs Gesicht angewendet:

Die Hautpflege nach der Sonne in zwei Schritten

Bereits nach einem Spaziergang an einem sonnigen Tag hat das Gesicht jede Menge mitgemacht: Wer auf ein Pflegeprogramm verzichtet, mutet seiner Gesichtshaut weitere potentielle Folgeschäden zu. Das Vorgehen dagegen ist so simpel wie effektiv:

1. Schritt: Gesicht reinigen und Pickel oder Mitesser entfernen

Im ersten Schritt geht es darum, die Gesichtshaut zu reinigen. Schmutz, Staub, Smog und weitere Umwelteinflüsse entfernen wir dadurch und verhindern, dass freie Radikale ihr Unwesen treiben. Bei der Gesichtsreinigung kommt es darauf an, dass die hauteigene Schutzbarriere möglichst wenig angegriffen wird. Das bedeutet, dass normale Seifen oder das Duschgel hier nicht geeignet sind – Du benötigst einen Gesichtsreiniger, der auf die Bedürfnisse der pflegebedürftigen Haut von Männern eingeht.

Ich selber verwende den Gentle Facial Cleanser. Warum? Der reinigende Effekt basiert auf Ölen und Tonerde. Dadurch ist der Gesichtsreiniger sehr schonend und gleichzeitig besonders gründlich. Außerdem beinhaltet die Rezeptur Vitamin E und Panthenol, weshalb bereits die Reinigung freie Radikale bekämpft (Vitamin E) und die Bildung neuer Zellen aktiviert (Panthenol). Das ist gerade nach den UV-Strahlen und den Umwelteinflüssen wichtig, um Falten entgegenzuwirken.

Wenn ich mit der Gesichtsreinigung durch bin, trockne ich mein Gesicht mit einem sauberen Handtuch ab. Wobei „trocknen“ nicht bedeutet, dass ich mit dem Handtuch wie mit Schleifpapier über mein Gesicht fahre! „Abtupfen“ trifft es besser: So beschädige ich die Hautbarriere nicht und übe weniger physikalischen Druck auf die Haut aus.

Den Gentle Facial Cleanser kannst Du übrigens online hier bestellen und zuhause ausprobieren.

2. Schritt: Der Haut Feuchtigkeit, wichtige Nährstoffe und Antioxidantien geben

Durch die UV-Strahlen und Umwelteinflüsse hat die Gesichtshaut viel mitgemacht. Um ihr etwas Gutes zu tun, verwende ich für die Gesichtspflege die Hydra Defence Cream. Das hat folgende Gründe:

  • Die Creme spendet reichlich Feuchtigkeit, mehr als übliche Feuchtigkeitscremes. Das liegt daran, dass sie Urea und Hyaluron beinhaltet – zwei ausgezeichnete Pflegestoffe für Feuchtigkeit.
  • Die Hydra Defence Cream liefert viel Vitamin C und E. Damit bekämpft sie freie Radikale auf der Haut effektiv, denn die beiden Vitamine sind potente Antioxidantien. Außerdem unterstützt Vitamin C den Wiederaufbau des Kollagengerüsts, dadurch liefert es einen wichtigen Beitrag für straffe, faltenfreie Haut!
  • Neben verschiedenen relevanten Nährstoffen für die Hautregenerierung stellt die Hydra Defence Cream ebenfalls einen okklusiven Zellschutz her. Diese Barriere ermöglicht, dass die Pflegestoffe ihre Wirkung entfalten können und schützt die Haut ferner vor weiterer Austrocknung sowie vor äußeren Einflüssen.

Wenn Du die Hydra Defence Cream testen möchtest, Du bekommst sie hier im Shop.

Das Ergebnis: Frisches Aussehen und Schutz vor Falten

Die Hautreinigung und Gesichtspflege dauern bei mir in Summe weniger als 10 Minuten und der Effekt hält lange an: Den Ursachen für Falten durch die Sonne konnte ich entgegenwirken. Und der positive Nebeneffekt ist, dass mein Gesicht wieder jung aussieht und eine gesunde Frische ohne Augenringe hat. Deshalb ergibt eine Gesichtspflege am Ende nicht nur nach einem sonnigen Tag Sinn, sondern auch dann, wenn Du Dir etwas Gutes tun möchtest.

Klingt gut? Dann achte gut auf Deine Haut und #staysober

Philipp

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar