sober

Hauttypen

Erfahre mehr über
deinen Hauttypen

ZUR HAUTANALYSE

TYPISCH HAUT: EINZIGARTIG MIT CHARAKTERISTISCHEN EIGENSCHAFTEN

Jeder Mensch ist ein Unikat – und damit auch jedes Menschen Haut. Trotz aller Einzigartigkeit gibt es bestimmte Hauttypen. Und das ist auch gut so: Denn sobald Du mehr über die Beschaffenheit Deiner Haut weißt, ist es viel einfacher, mit ihr richtig umzugehen.

Konkret bedeutet das, dass Du leichter die richtigen Pflegemöglichkeiten findest, um länger mehr Freude an einem gesunden und frischen Aussehen zu haben. Denn: Am Ende steckst nur Du selbst in Deiner eigenen Haut. Und darin sollst Du Dich wohlfühlen. 

WAS IST MEIN HAUTTYP?

Erfahre mehr über deinen Hauttyp

Normale Haut
Normale Haut

Typische Merkmale: 
kaum Unreinheiten oder Hautprobleme

Hautbeschaffenheit: 
gute Durchblutung und Hydrierung, feine Poren, guter hauteigener Säureschutzmantel

Teint: 
gleichmäßiger Teint mit gesunder Erscheinung

Dehydrierte Haut
Dehydrierte Haut

Typische Merkmale:
temporär raue und rissige Haut sowie trockenes Hautgefühl

Hautbeschaffenheit: 
Säureschutzmantel beschädigt, Schuppungen und Entzündungen, Faltenbildung wahrscheinlich 

Teint: 
fahl und durch Trockenheit geprägt

Sensible Haut
Empfindliche Haut

Typische Merkmale:
Rötungen, Schuppungen, Juckreiz möglich, Empfindlichkeit 

Hautbeschaffenheit:  
unterschiedlich, möglich ist Dehydrierung und Schaden am hauteigenen Säureschutzmantal 

Teint: 
ungleichmäßig, Rötungen und Trockenheit

reife haut
Reife Haut

Typische Merkmale: 
Faltenbildung, Pigmentflecken, fehlende Elastizität

Hautbeschaffenheit:
Kollagengerüst beschädigt, Unterversorgung mit Nährstoffen, höhere Anfälligkeit für Hautschäden

Teint: 
unregelmäßig, Pigmentflecken und Durchblutungsstörungen

HAUTANALYSE

KOSTENLOSE HAUTBERATUNG OHNE ANMELDUNG

Um es für Dich leicht zu machen, haben wir eine Hautberatungs-App entwickelt, mit der Du schnell mehr herausfindest: Beantworte ein paar einfache Fragen und Du erfährst direkt, welche Pflege für Dich die richtige ist.

ZUR HAUTANALYSE
Aufbau der Haut

DER AUFBAU DER HAUT

Von außen betrachtet ist Deine Haut wie ein Stoff, das Deinen Körper umhüllt. Anders als bei einem Pullover hat die Haut aber Schichten, die wir nur im Querschnitt der Haut sehen: 

Die Oberhaut – Epidermis: Sie ummantelt den Körper und schützt ihn vor Einflüssen von außen. Dazu gehören unter anderem UV-Strahlen und Bakterien. Auf der Oberhaut liegt der körpereigene Säureschutzmantel, der Deine Haut vorm Austrocknen schützt und durch die Talg- und Schweißdrüsen stabilisiert wird. 

Die Lederhaut – Dermis: Hier findest Du feine Blutgefäße, Talgdrüsen, Schweißdrüsen, die Haarfollikel und auch Nervengewebe. Die Dermis enthält das Bindegewebe, das aus Kollagen und Elastin besteht – dadurch gibt sie der Haut Stabilität und Elastizität. 

Die Unterhaut – Hypodermis, oder auch Subkutis: Die Unterhaut besteht zu einem hohen Anteil aus Fettgewebe und ist dadurch ein wichtiger Energiespeicher, der je nach Mensch unterschiedlich dick ausfällt. Die Hypodermis schützt Deinen Körper vor Kälte sowie mechanischen Einwirkungen wie zum Beispiel Druck oder Reibung.

Zu den kleineren, aber dennoch wichtigen Bestandteilen der Haut gehören: 

Talgdrüsen: Sie produzieren den Talg, der auch Sebum genannt wird. Dieser besteht aus Fettsäuren, Wachsen, Squalanen und Triclyceriden. Der Talg sorgt dafür, dass Deine Haut nicht austrocknet und gegen Keime geschützt ist. Bei einer Überproduktion von Talg (Soborrhö) neigen Menschen zu fettiger Haut, bei einer Unterfunktion (Sebastase) zu trockener Haut.

Schweißdrüsen: Davon hat Dein Körper sehr, sehr viele – rund 2 Millionen Schweißdrüsen befinden sich in Deiner Haut. Der Schweiß reguliert Deine Körpertemperatur und auch wenn er manchmal unangenehm riechen kann: Er besteht fast nur aus Wasser. Lediglich 1 Prozent gehen auf ein Gemisch, das aus unter anderem aus Ammoniak und Harnstoff besteht sowie Milch-, Amino- und Fettsäuren. 

Die Talg- und Schweißdrüsen haben in Kombination eine wichtige Funktion: Sie regulieren den Schutzmantel, der Deine Haut umgibt. Dieser ultradünne Film auf der Haut hat es in sich: Er verhindert, dass Feuchtigkeit aus der Haut verdunstet, und hält schädliche Bakterien sowie andere Partikel von Deinem Hautinneren fern. 

Funktionen der Haut

WELCHE FUNKTION HAT DIE HAUT?

Haut kann mehr als nur schön aussehen: Sie ummantelt Deinen Körper und schützt ihn so vor der Außenwelt. Ohne Haut lägen Deine Organe und Knochen frei zur Schau – und damit wehrlos gegenüber Gefahren. 

Deine Haut ist aber auch ein Sinnesorgan mit unzähligen Nerven. Dadurch teilt sie Dir mit, was um Dich herum passiert und wie warm oder kalt es ist. 

Als Speicherorgan bindet Deine Haut Feuchtigkeit sowie wichtige Fette. Dadurch kann sie Deinen Körper mitversorgen, aber vor allem auch weiter schützen: vor Kälte, vor Stößen und anderen physikalischen Einwirkungen 

Was wir aber auch nicht vergessen dürfen: Haut ist sexy. Nicht nur optisch hilft sie bei der Partner:innensuche, sondern auch durch die Schweißdrüsen macht sie Dich unwiderstehlich. Lass sie raus, die Pheromone! 


Einflussfaktoren der Haut

WELCHE EINFLÜSSE BESTIMMEN DEINE HAUTGESUNDHEIT?

Ja, Hautpflege ist ein wichtiges Thema und hier hilft Dir Kosmetik wesentlich weiter, einen guten Ausgleich zu schaffen. Damit sind eine gute Hautcreme, ein milder Gesichtsreiniger oder eine gut formulierte Anti-Aging-Creme zwar unverzichtbare Einflussfaktoren – aber nicht die einzigen.

Es gibt innere und äußere Faktore, die die Beschaffenheit und Gesundheit Deiner Haut beeinflussen. Die meisten davon kannst Du selbst kontrollieren und bestimmen.

Zu den wichtigsten Einflussfaktoren für Deine Hautgesundheit gehören: 

Gene, Alter, Hormone, UV-Strahlung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Umweltgifte, Ernährung, Drogenkonsum, Schlaf und Sport.

Deine persönliche Hautanalyse

Deine Haut ist ein Unikat und so individuell wie Du. Deswegen ist es wichtig zu verstehen, wie sie exakt aufgebaut ist und welche Hautpflegetipps in genau Deinem Fall am besten passen. 

Der erste Schritt zu einer guten Pflege ist eine Hautanalyse – und mit unserer kostenlosen Hautberatung geht das schnell und kinderleicht.